/

 

 

Saison 2012/2013

Nachdem die B-Mädchen in 2011 den Spielbetrieb aufgenommen hatten, wollten sechs jüngere Flechtdorfer Mädchen eine eigene Mannschaft gründen. Dafür brauchten sie aber einen oder zwei Trainer und noch mehr Mitspielerinnen. Deshalb fragten Sie Martin Tepel und Ralf Koch, ob sie das Training und die Betreuung übernehmen würden. Beide sagten spontan zu, somit war das Trainerproblem gelöst. Das erste Training sollte in der darauffolgenden Woche stattfinden und die Mädchen wollten noch mehr Mitspielerinnen gewinnen. Alle waren auf das erste Training gespannt. Und die Mädchen haben wirklich gute Werbung betrieben.  Zum ersten Training kamen 12 Mädchen. Jetzt waren die Trainer gefragt, denn die Mädchen hatten bisher noch in keiner Mannschaft Fussball gespielt. Das war aber eigentlich auch erstmal egal, den es ging um den Spass am Fussball und um das Team. Das erste Meisterschaftsspiel fand dann im September 2012 in Zierenberg statt. Selbst der Schiedsrichter hat damals sein erstes Spiel geleitet. Zu den Tabellen und Spieltagen gelangen sie hier.

Hinten: Martin Tepel, Ralf Koch  ///   Mitte: Melissa Grosche, Rebecca Koch, Ina Schweizer, Luisa Zölzer, Yasmin Tepel, Jenny Henning   Vorne: Amelie Zölzer, Jennifer Maren Becker, Marie Scharf, Kim Thiele, Sina Josefowitz, Jolina Tepel

06. April 2013 Fussball-Länderspiel Deutschland - USA   Offenbach Biebererberg

Alle Mannschaften des TSV besuchen das Länderspiel.


Saison 2013/14

Die Spiel und Abschlusstabelle finden sie hier

Saison 2014/2015

Die C-Mädchen gewinnen ihr erstes Hallenturnier in Zierenberg


Die Spiel und Abschlusstabelle finden sie hier

Saison 2015/2016

v.l. Celine Paul, Martin Tepel, Kim Thiele, Vanessa Schlömer, Laura Steinbock, Dafina Berisha,

Amelie Zölzer, Johanna Fortak, Helen Grosche, Ralf Koch, Katharina Brida, Joachim Saure


Die Spiel und Abschlusstabelle finden sie hier

Saison 2016/2017

Die Spiel und Abschlusstabelle finden sie hier

Waldecker Pokal gewonnen

Die Spielerinnen auf dem Siegerfoto , stehend v.l. Martin Tepel, Vanessa Schlömer, Jennifer Ramus, Kim Thiele, Katharina Brida, Amelie Zölzer, Ralf Koch, Helen Grosche, Waldecker Bank,

vorne: Dafina Berisha, Johanna Pohle, Laura Steinbock, ohanna Fortak, Celine Paul

Einen riesigen Erfolg konnten die Flechtdorfer C-Mädchen zum Abschluss der Saison 2016/2017 mit dem Gewinn des Waldecker Pokal erringen. In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel setzte sich das Team mit 4:2 (1:1) im neun Meterschießen durch und konnte so die Mädchen der JSG Edersee bezwingen.


Saison 2017/2018

Hinten: Elez Berisha, Ralf Koch, Martin Tepel,

Mitte: Amelie Zölzer, Juliane Bornemann, Helen Grosche,Katharina Brida, Jennifer Ramus, Laura Steinbock

Vorne: Lana Gatz, Luca Fieseler, Dafina Berisha, Johanna Pohle, Luisa Bangert


Die Spiel und Abschlusstabelle finden sie hier

Saison 2018/2019

Hinten:  Martin Tepel, Johanna Pohle, Fenja Schmidt, Amelie Zölzer, Juliane Bornemann, Helen Grosche, Lana Gatz, Aida Knierim

Vorne: Jessica Clemens, Mathea Jaquet, Luisa Bangert, Plutz, Alissa Löker

Die Spiel und Abschlusstabelle finden sie hier


Saison 2019/2020

Zum Ende der abgelaufen Saison 2018/2019 hat das C-Mädchenteam sieben Mädchen des Jahrgangs 2004 Richtung B-Mädchen abgeben müssen. Plötzlich war das gutbesetzte Team auf nur noch 6 Spielerinnen zusammen geschrumpft. Es sah also in den Sommerferien nicht gut aus für die nächste Saison. Mit sechs verbliebenen Spielerinnen ist ein Spielbetrieb nicht möglich. Was macht eine Mannschaft in so einer Situation. Die Flechtdorfer C-Mädchen haben einfach Werbung in eigener Sache gemacht und hatten damit auch Erfolg. Die Mädchen konnten sieben neue Mitspielerinnen gewinnen die nach den Sommerferien zum ersten Training gekommen sind. Die Freude bei Allen war groß, das jetzt wieder 13 Mädchen zum Team gehörten. Somit war die nächste Saison gut besetzt und auch in der folgenden Saison 2020/2021 sind genügend Spielerinnen vorhanden. Schön ist auch das diese Werbung zur Integration von Mädchen mit Migrationshintergrung geführt hat, die jetzt fester Bestandteil des Teams sind. Bei dieser Anzahl von  Mädchen die noch niemals in einer Mannschaft gespielt haben, musste natürlich viel trainiert werden. Auch wenn die ersten Spiele verständlicher Weise verloren wurden, war das letzte Spiel der Hinrunde mit drei geschossenen Toren ein toller Erfolg. Die Freude darüber war entsprechend groß. Das wichtigste ist aber, das die Mädchen immer mehr zum Team werden und Spass miteinander haben. Und in der Rückrunde wird auch der erste Sieg gelingen, da sind sich alle sicher. Alle drücken die Daumen.

Leider konnte die Rückrunde wegen der Corona-Pandemie nicht mehr gespielt werden.

 


C-Mädchen-Team im Podcast mit Lars Chors



zurück

C-Mädchen

Saison 2020/2021